HYGIENEKONZEPT  TCGT

HYGIENEKONZEPT TCGT

Das vorliegende  Hygienekonzept soll dazu dienen, die notwendigen Hygiene- undVerhaltensmaßnahmen aufgrund der Corona- Pandemie für die Mitglieder des TCGT umzusetzen. Das Konzept wird weiterhin bearbeitet und regelmäßig aktualisiert und erhebt keinen Anspruch auf eine absolute Vollständigkeit. Alle Mitglieder sind aufgefordert, sich mit dem Inhalt vertraut zu machen und die Vorgaben einzuhalten. Die Aushänge im Clubhaus werden immer wieder aktualisiert und müssen beachtet werden.

Bei Verstoß gegen die Leitlinien der Landesregierung und unsere Hygienevorschriften, ist das Vereinsmitglied in der Eigenverantwortung und somit  haftbar.

1.      Allgemeine Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen:

         Eine Teilnahme am Sportangebot des Tennis Club Großensee- Trittau e.V. ist bei Krankheitsgefühl oder Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten,  Geruchs- oder Geschmacksstörungen, sowie Halsschmerzen ausgeschlossen. Das betreffende Mitglied darf das Clubgelände nicht betreten und muss der Sportstätte fernbleiben. Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen und mit ärztlichem Zeugnis wieder am Sportangebot teilnehmen. Auch Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS- CoV-2- infizierten Person stehen oder standen, dürfen erst 14 Tage nach dem letzten Kontakt und in Rücksprache mit dem Vorstand die Anlage betreten. Sollten während des Spielens Krankheitssymptome auftreten, bitten wir darum, das Spiel abzubrechen und die Anlage unverzüglich zu verlassen.

1.1    Abstandsregeln einhalten:

Ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den anwesenden Personen trägt dazu bei, die Übertragungswahrscheinlichkeit von Viren deutlich zu reduzieren.

– Mindestabstände sollen überall dort eingehalten werden, wo es möglich ist.

– Körperkontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren. Sport und Begegnungen sollen kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen und in den Arm nehmen wird komplett verzichtet.

– Beim Betreten und Verlassen des Tennisplatzes sind die Abstandsregeln einzuhalten.

– Die Spielerbänke sind mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern zu positionieren.

1.2   Hygieneregeln einhalten:

Eine sorgfältige Handhygiene kann das Infektionsrisiko reduzieren.

– Die Hände sind vor und nach dem Spiel/ Training zu desinfizieren, die Türklinken zu den Tennisplätzen sind mit dem Ellenbogen zu bedienen.

– Bitte auch bei Betreten des Clubhauses die Hände desinfizieren.

 – Alternativ kann zur Händedesinfektion auch das gründliche Händewaschen mit Seife für mindestens 30 Sekunden vorgenommen werden.

– Händedesinfektionsmittel werden vom Verein ausreichend zur Verfügung gestellt und befinden sich am Eingang zum Clubhaus, sowie in beiden Waschräumen der WCs.

– Desinfektionsmittel mit der Bezeichnung „begrenzt viruzid“ gilt als ausreichend.

– Alle Mülleimer der Sportstätte müssen regelmäßig geleert werden.

– benutzte Taschentücher sind nicht in den Mülleimern des Clubhauses zu entsorgen, sondern direkt draußen in die Restmülltonne.

– das Ausspucken auf der Anlage ist zu unterlassen.

1.3  Risiken in allen Bereichen minimieren

Dieser Punkt ist ein Appell an den gesunden Menschenverstand.

Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und ggf. nach einer anderen, risikofreien Alternative gesucht werden.

1.4  Kontaktdatenerhebung

Die Erhebung von Personenangaben dient dem Zweck einer evtl. notwendigen Rückverfolgung von Infektionsketten.

– Zur Dokumentation des Spielbetriebes ist jeder Spieler verpflichtet, sich und seinen Spielpartner vor Spielbeginn online über unser Buchungssystem namentlich anzumelden.

– Das Training der Mannschaften wird dauerhaft im Buchungssystem unter Nennung des Mannschaftsnamens geführt. Die Teilnehmerlisten der einzelnen Mannschaften liegen der Coronabeauftragten vor. 

– Zuschauer sind zur Zeit nicht auf der Anlage zugelassen.

2. Nutzung des Clubhauses

– Das Clubhaus ist für die allgemeine Nutzung nicht freigegeben.

– da die allgemeinen Abstandsregeln nicht überall eingehalten werden können, besteht im Clubhaus die Pflicht zum Tragen eines Mund- Nasenschutzes (FFP2 oder medizinische Maske). Bei höherer Betriebsamkeit auf der Anlage kann es sinnvoll sein, einen Mund- Nasenschutz auch außerhalb des Clubhauses zu tragen. Dies liegt im persönlichen Ermessen des Einzelnen.

– Alle Räume des Clubhauses sind regelmäßig zu lüften.

2.1 WC- Räume, Umkleiden und Duschen

– Die Dusch- und Umkleideräume bleiben geschlossen und dürfen nicht genutzt werden.

– Die WC- Räume und häufig angefasste Oberflächen sind regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren. Die Reinigung und Desinfektion richtet sich nach dem Reinigungs- und Desinfektionsplan des TCGT.

– Es ist auf eine permanente Lüftung der Duschräume zu achten.

– Die Sitzbänke in den Umkleiden und die Duschen sind regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren. Die Reinigung und Desinfektion der Umkleiden und Duschen richtet sich nach dem Reinigungs- und Desinfektionsplan des TCGT.

– der Reinigungs- und Desinfektionsplan im Zusammenhang mit der Covid-19- Pandemie hängt in den beiden Umkleideräumen aus.

3.      Trainings- und Wettkampfbetrieb

3.1.  Allgemeine

        Jeder Teilnehmende muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

        – Es bestehen keine Krankheitssymptome

        – Es bestand kein Kontakt zu einer wissentlich infizierten Person

        – Es bestehen keine Auflagen vom Gesundheitsamt

3.2   Trainingsbetrieb

        – Alle im unserem Verein arbeitenden Trainer /- innen werden über die

          Hygienebestimmungen des Vereins informiert.

        – Die Gruppengrößen sind auf maximal 10 Personen inkl. Trainer festgelegt.

       – Die Teilnehmerlisten des Kinder- und Jugendtrainings müssen laut offiziellem Trainingsplan der Coronabeauftragten, nach Abschluss der Trainingsplanungen, noch vorgelegt werden.

3.3  Wettkampfbetrieb 

     Der Punktspielbetrieb startet voraussichtlich ab dem 29.05.2021.

     Die dann geltenden Auflagen werden rechtzeitig hier eingefügt.

4.0  Corona- Beauftragter

      Jeder Verein benennt einen Corona- Beauftragten zur Sicherstellung der geltenden Vorschriften. Dieser ist zuständig für:

     – Die Einhaltung aller behördlichen Auflagen, wobei es hier zu länder- und regionalspezifischen Unterschieden kommen kann.

     – Die entsprechende, individuell angepasste Umsetzung für den Verein.

     – Die Begleitung und Umsetzung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen.

     – Die Beantwortung/ Bearbeitung „Corona“ betreffender Themen.

     – Sicherstellung, dass die notwendigen Desinfektionsmittel bereitgestellt werden.

     – Sofern notwendig, die Mitglieder auf die Einhaltung der Regeln hinzuweisen und bei

       Missachtung oder fahrlässigem Verhalten ggf. vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

     – der Corona- Beauftragte muss nicht ständig auf der Sportstätte anwesend sein,  ist aber ansprech- und erreichbar.

     – Kontaktdaten: Tanja Kruse, Mobil: 0163- 2934939, Mail: tanja_muellerhh@gmx.de

     – der Vorstand des TCGT ist gesamtheitlich an allen Entscheidungen beteiligt.

5.0 Datenschutz

Die zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten erhobenen Kontaktdaten, die unter Angabe des Datums zu erfassen sind, werden nach  Aufzeichnung vier Wochen aufbewahrt, müssen auf Verlangen der zuständigen Behörde vorgelegt werden und werden nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht gelöscht.

6.0   Anpassung des Hygienekonzeptes

Je nach gesetzlicher Vorgabe wird das Hygienekonzept angepasst.

( Stand 05.04.2021 )